Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt haben sich bislang nachweislich 2460 Menschen mit dem gefährlichen Coronavirus infiziert. Wie das Sozialministerium am Montag in Magdeburg mitteilte, waren das 37 Fälle mehr als noch am Freitag. Am höchsten war die Zahl der Neuinfektionen mit 15 Betroffenen im Burgenlandkreis. Schätzungen zufolge sind von allen Infizierten 2224 wieder genesen, 358 Betroffene wurden in Krankenhäusern behandelt. 66 Menschen starben an oder mit einer Infektion mit Sars-CoV-2.

Statistik