Halle (dpa/sa) - Binnen eines Tages hat es in der Stadt Halle 20 neue Infektionen mit dem Coronavirus gegeben. Die sogenannte Inzidenz liegt aktuell bei 49,9 und damit knapp unter dem kritischen Wert von 50 Infektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, wie Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Samstag mitteilte.

Von den von Freitag auf Samstag festgestellten Neuinfizierten seien fünf unter 18 Jahre. Die Zahl der aktuell Infizierten beträgt den Angaben zufolge aktuell 273. Zwölf werden in Krankenhäusern behandelt, fünf davon intensivmedizinisch.

Die rund 238 000 Einwohner zählende Stadt an der Saale gilt als Corona-Risikogebiet, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist daher im Zentrum Pflicht. Wiegand zufolge wurden bei Kontrollen am Freitag 30 Bußgeldverfahren gegen Maskenverweigerer eingeleitet.