Magdeburg (dpa) - Das deutsche Box-Talent Peter Kadiru hat eine Einladung von Weltmeister Anthony Joshua erhalten. Der Superstar bereitet sich in Sheffield auf seine nächste Titelverteidigung im Dezember vor und will mit dem Junioren-Weltmeister aus Hamburg trainieren. "Das ist natürlich eine große Ehre für mich, und ich werde da sehr viel lernen", sagte Kadiru. Ein genauer Termin für die Reise nach England ist noch offen.

Am Samstagabend hatte Kadiru in Magdeburg seinen ersten Titel im Senioren-Bereich gewonnen, er ist nun neuer deutscher Meister im Schwergewicht. Der 23-Jährige setzte sich einstimmig nach Punkten gegen den bisherigen Champion Roman Gorst aus Pocking durch. "Am liebsten hätte ich den Kampf natürlich vorzeitig beendet, aber Roman ist ein guter Boxer. Er hat unheimlich viel Erfahrung", sagte Kadiru.

Der Jugend-Olympiasieger von 2014 musste erstmals in seiner Profi-Karriere über zehn Runden gehen. Seine vorherigen neun Kämpfe hatten nie länger als sechs Runden gedauert. "Jetzt werde ich erst mal eine Woche gar nichts machen und mich zu Hause ausruhen", sagte Kadiru, der trotz der Coronavirus-Pandemie bereits seinen vierten Kampf in diesem Jahr absolvierte.

Kadiru dominierte den Kampf vom ersten Gong an, beherrschte den zuvor in sechs Profi-Kämpfen siegreichen Gorst dank Vorteilen in Größe und Reichweite. Zwar drang Kadiru oft mit der Führhand zu Gorst durch, brachte seine brachiale Rechte aber zu selten ins Ziel. Gorst war letztlich chancenlos, stand aber auch nie vor einem K.o. und zog sich achtbar aus dem Kampf.

Kampfbilanz Roman Gorst

Kampfbilanz Peter Kadiru