Berlin (dpa) - Mit einem neun Tage währenden Festival werden heute in der Berliner Akademie der Künste die Feiern zu 100 Jahre Bauhaus eröffnet. Der Auftakt für die bundesweiten Feierlichkeiten zum Gründungsjubiläum der Architektur- und Kunstschule steht mit Uraufführungen, Konzerten, Installationen und Theaterspektakeln unter dem Motto "Die Welt neu denken". Eröffnet wird das Festival von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Zum Jubiläum erinnern mehr als 500 Veranstaltungen an die Gründung der weltweit einflussreichen Bewegung. Dafür haben sich der Bund und elf Bundesländer sowie die drei Bauhaus-Institutionen in Weimar, Dessau und Berlin zusammengeschlossen.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters nannte das Bauhaus vor Festivalbeginn eine "politisch wirkmächtige Schule der Moderne, die Künstlergenerationen bis heute inspiriert". "Das Bauhaus war ein Ort für Experimente, für neue Ideen, Formen und Materialien", sagte die CDU-Politikerin in einer Mitteilung.

Lifestream Eröffnungsfeier (verfügbar am 16.1. um 19.00 Uhr)

Website 100 Jahre Bauhaus

Eröffnungsfestival in Berlin

Unesco-Weltkulturerbe Bauhausplätze in Weimar, Dessau und Bernau, Englisch

Mitteilung Grütters