Merseburg/Halle (dpa/sa) - Zwei Ausstellungen über Leben und Werk Willi Sittes (1921-2013) in Sachsen-Anhalt treffen nach Aussage ihrer Kuratoren auf gute Resonanz. In Merseburg sind rund 60 Druckgrafiken zu sehen, Sittes Arbeit als Lehrer an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein beleuchtet wiederum zeitgleich in Halle eine Schau mit 40 Werken von vier Meisterschülern im Kunstverein "Talstrasse". "Wir setzen Sitte in den Kontext seiner Schüler", sagte der Vereinsvorsitzende Matthias Rataiczyk. "Das stößt auf großes Interesse. DDR-Kunst wird allgemein wieder gern angeschaut." Sitte war in der DDR auch ein hoher Kulturfunktionär.

Willi Sitte Galerie und Stiftung

Ausstellung Sittes Meisterschüler