Halle (dpa/sa) - Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) hat ein positives erstes Fazit der Wiedereröffnung von Einzelhandelsgeschäften gezogen. "Ich habe heute Morgen einige Geschäfte in der Innenstadt besucht, um mir selbst ein Bild zu machen. Und der erste Eindruck ist sehr positiv", sagte Wiegand am Montagmittag. "Die Gewerbetreibenden sind sehr dankbar für die Möglichkeit, ihre Geschäfte wieder zu öffnen, und versuchen sehr gewissenhaft, sich an die vorgegebenen Regeln zu halten." Es gehe um Reinigung und Desinfektion, Zugangsbeschränkungen, Abstände und Kundeninformationen.

"Das bestärkt uns als Stadt, diesen Prozess der Wiedereröffnung sehr wohlwollend zu begleiten. Wir wollen dabei vordergründig Partner der Gewerbetreibenden sein und werden die intensive Beratung wie in den letzten Tagen auch fortsetzen."

Seit Montag dürfen kleine und mittelgroße Geschäfte bis 800 Quadratmeter Verkaufsfläche wieder öffnen. Zuvor waren sie seit gut einem Monat zur Eindämmung der Corona-Pandemie geschlossen.