Hamburg/Magdeburg (dpa) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sieht viele Parallelen zwischen CDU-Chef Armin Laschet und dem früheren Bundeskanzler Helmut Kohl. Beide seien schon ähnlich, in ihrer genetischen Grundprägung Europäer, eher Generalisten und sich geistig nahe, sagte Haseloff in einem vorab verbreiteten Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit" (Donnerstag). "Helmut Kohl wurde zu Beginn seiner Amtszeit hoffnungslos unterschätzt. Manchmal denke ich, dass das Armin Laschet nun auch so geht."

Mit Blick auf die AfD erklärte Haseloff, dass sowohl er selbst als auch Laschet einen Kurs im Umgang mit der Partei verträten, den schon Kohl empfohlen habe. "Helmut Kohl riet mir immer, mich im Angesicht der AfD nicht zu verbiegen", sagte Haseloff. Er sprach sich für eine klare Abgrenzung der CDU von der AfD aus. Mit dieser Partei könne es keine Zusammenarbeit geben. Die CDU dürfe ihre Position nicht aufweichen oder sich nach rechts überdehnen. "Die AfD ist jenseits unseres Wertekanons. Punkt, Aus, Schluss", sagte Haseloff.

© dpa-infocom, dpa:210210-99-382671/2