München (dpa) - Der kurze Höhenflug des Halleschen FC in der 3. Fußball-Liga ist vorerst gestoppt. Nach zwei Erfolgen in Serie kassierten die Schützlinge von Florian Schnorrenberg am Samstag bei ihrem Gastspiel beim TSV 1860 München eine bittere 1:6 (0:2)-Niederlage. Durch ihren fünften Saisonsieg im neunten Punktspiel kletterten die Löwen auf den zweiten Platz der dritten Liga, während die Hallenser nur einen Punkt vor den Abstiegsplätzen liegen.

Dabei erwischten die Saalestädter im Stadion an der Grünwalder Straße den besseren Start. Jannek Sternberg scheiterte nach fünf Minuten an TSV-Schlussmann Marco Hiller. Doch nach einer halben Stunde übernahmen die Hausherren die Initiative und sorgten Ende der ersten Halbzeit nach zwei Sonntagsschüssen von Dennis Dressel (41., 45.+1) für eine beruhigende Führung. Zwei zu kurz geratene Kopfball-Abwehrversuche von Stipe Vucur jagte der TSV-Kicker von der Strafraumgrenze volley in die Maschen des HFC-Gehäuses.

Nachdem Terrence Boyd kurz nach dem Seitenwechsel (50.) die Chance zum Anschlusstreffer kläglich vergab, nahmen die Gastgeber ihre Gegner förmlich auseinander. Der überragende Dressel mit seinem dritten und vierten Treffer (56., 71.), Sascha Mölders (58.) und Erik Tallig (79.) machten das halbe Dutzend für die Löwen voll. Mehr als der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:4 durch Boyd (63.) gelang dem HFC an diesem Nachmittag nicht.

Homepage Hallescher FC

Facebook Hallescher FC

Twitter Hallescher FC

Youtube Hallescher FC

Instagram Hallescher FC

3. Liga bei dfb.de