Leipzig (dpa/sa) - Nebel und trübes Grau bestimmen nach wie vor die Wetterlage in Sachsen-Anhalt. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Leipzig mitteilte, gebe es aber zumindest etwas Hoffnung auf sonnige Abschnitte. Demnach werde die weiterhin starke Bewölkung bereits am Freitag auflockern. Spätestens am Samstag soll sich dann gebietsweise die Sonne zeigen.

Insgesamt soll das Wetter bis mindestens Anfang nächster Woche aber beständig bleiben. In den Nächten bildet sich - bei Temperaturen im niedrigen einstelligen Bereich - Nebel, der erst im Verlauf des Morgens auflockert. Tagsüber liegen die Höchstwerte zwischen fünf und elf Grad. Laut DWD soll es niederschlagsfrei bleiben.

Grau und trüb startet auch die kommende Woche. Bei Höchstwerten von rund zehn Grad kehrt dann auch etwas Regen zurück. Die Temperaturen könnten laut DWD pünktlich mit Beginn des Dezembers in den Nächten spürbar unter den Gefrierpunkt fallen.