Magdeburg (dpa/sa) - Rund eine Woche vor den Erwachsenen dürfen Kinder und Jugendliche in Sachsen-Anhalt ihr Europäisches Parlament wählen. Zur U18-Wahl öffnen heute 39 Wahllokale in Schulen, Jugendclubs und Jugendverbänden, teilte der Kinder- und Jugendring mit. Die Wahl funktioniert wie die richtige Europawahl am 26. Mai: Jeder hat eine Stimme, die er für eine Partei abgibt. Die Organisatoren rechnen mit rund 3000 bis 3500 Teilnehmern. Mit Ergebnissen wird erst am späten Abend gerechnet.

Die U18-Wahl gibt es vor jeder großen Wahl. Bei der vergangenen U18-Europawahl vor fünf Jahren schnitt bundesweit die CDU/CSU am besten ab, gefolgt von SPD und Grünen.