Magdeburg (dpa/sa) - Das Ordnungsamt in Magdeburg hat bei Kontrollen am Freitag insgesamt vier Verstöße gegen die Landesverordnung zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus festgestellt. Zwei Gaststätten und ein Laden seien bei den Kontrollen trotz Verbots geöffnet gewesen, teilte das Ordnungsamt am Samstag mit. Auf einem Spielplatz habe sich außerdem eine Person aufgehalten.

Während die Betreiber der beiden Gaststätten sich einsichtig gezeigt und geschlossen hätten, habe sich der Ladenbesitzer zunächst gewehrt. Der Laden wurde daraufhin geschlossen und amtlich versiegelt. Insgesamt kontrollierte das Ordnungsamt am Freitag 24 Betriebsstätten, 33 Kultureinrichtungen und 56 Spielplätze.