Halle (dpa/sa) - Ein mutmaßlicher Drogendealer ist in Halle in Untersuchungshaft gekommen. Beamte fanden am Freitagabend im Wagen des Mannes rund 100 Gramm Kokain, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. In seiner Wohnung hätten die Polizisten zudem größere Mengen an Verpackungsmaterial und gefälschte Ausweispapiere entdeckt. Gegen den 52-Jährigen wurde am Samstag Haftbefehl erlassen. Ihm werden die illegale Einfuhr und der Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen, wie es weiter hieß.