Magdeburg (dpa/sa) - Mehrere Kulturprojekte in Sachsen-Anhalt werden mit Fördergeldern des Bundes unterstützt: Der Förderkreis des Literaturmuseums Gleimhaus in Halberstadt erhalte 30 000 Euro, das Deutsche Fachwerkzentrum Quedlinburg rund 55 000 Euro, teilte das Landeskulturministerium am Freitag mit. Darüber hinaus gebe es auch Bundeszuschüsse für mehrere länderübergreifende Projekte, an denen Sachsen-Anhalt beteiligt ist. Insgesamt werden 2018 im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 3,6 Millionen Euro an gut zwei Dutzend Projekte in mehreren Bundesländern ausgegeben. Ziel sei es, vor allem jüngeren Menschen die Geschichte und Kultur Europas nahe zu bringen.