Magdeburg (dpa/sa) - Das Land Sachsen-Anhalt wird in diesem Jahr rund 17 Millionen Euro für Sportstätten wie Bäder, Hallen und Sportplätze bereit stellen. Davon fließen nach Angaben des Ministeriums für Inneres und Sport vom Donnerstag knapp 11 Millionen Euro in Maßnahmen, die bereits in den vergangenen Jahren bewilligt wurden. Insgesamt seien 99 Anträge auf Fördermittel eingegangen, von denen es 90 auf die Prioritätenliste geschafft hätten. Damit hätten fast alle eingegangenen Anträge der Kommunen und Sportvereine berücksichtigt werden können. Sobald der Haushalt des Landes für die Jahre 2020/2021 verabschiedet ist und alle Fördervoraussetzungen erfüllt sind, stellt das Landesverwaltungsamt die einzelnen Förderbescheide aus.

Mitteilung des Ministeriums