Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt nimmt mit einer vierjährigen Kampagne den Kampf gegen die im Land besonders stark verbreiteten Herzkrankheiten auf. Das Land starte als erstes Bundesland eine solch mehrjährige Aufklärungskampagne, an deren Beginn eine Herzwoche vom 2. bis 10. Juni stehe, sagte Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) am Mittwoch in Magdeburg. Geplant seien medizinische Vorträge, Blutdruck-, Puls- und Blutzuckermessungen sowie Telefonforen. Es beteiligten sich alle Landkreise, 27 Krankenhäuser, mehr als 100 niedergelassene Ärzte und fast 600 Apotheken. Partner ist die Deutsche Herzstiftung, die kostenfreies Informationsmaterial zur Verfügung stellt.

Der aktuelle Herzbericht der Deutschen Herzstiftung hat nach Angaben des Ministeriums gezeigt, dass in Sachsen-Anhalt im Ländervergleich die meisten Menschen an Herzkrankheiten sterben. Im Jahr 2015 seien 316 Menschen je 100 000 Einwohner daran erlegen.

Veranstaltungsplan 1. Herzwoche Sachsen-Anhalt ab dem 2. Juni 2018