Haldensleben (dpa/sa) - Ein Lastwagenfahrer hat sich in der Börde in einer Sackgasse verfahren und beim Wenden ein Haus gerammt. Laut Polizei wollte der 69-Jährige in der Nacht zu Dienstag durch Wedringen, einen Ortsteil von Haldensleben, manövrieren. Dabei sei er jedoch in eine Sackgasse geraten, teilte die Polizei mit. Als der Mann versuchte, seinen Sattelzug zu wenden, rammte er erst einen Zaun und dann ein Wohnhaus. Das Dach des Gebäudes wurde dabei beschädigt. Auch der Lastwagen sei nicht schadensfrei geblieben. Der Unfallwagen stand auch am Morgen noch quer auf der Straße, bevor geräumt wurde. Der genaue Sachschaden war zunächst nicht bekannt.