Merseburg (dpa/sa) - Südlich von Merseburg beginnen am Mittwoch die Bauarbeiten zur Fertigstellung einer Umgehungsstraße. Die Landstraße 178n werde künftig die Lücke zwischen A38 und B91 schließen, teilte das Verkehrsministerium mit. Sie verbinde zwei wichtige Verkehrsadern im Süden des Landes und entlaste die umliegenden Orte vom Durchgangsverkehr. Nach Angaben des Ministeriums investiert das Land rund 17,5 Millionen Euro in den Bau der knapp drei Kilometer langen Straße. Autofahrer müssen während der Bauarbeiten mit Einschränkungen rechnen. Ende nächsten Jahres soll die Straße fertig sein.