Halle (dpa/sa) - Zwei Männer haben in einem Zug nach Halle zwei Frauen sexuell belästigt und anschließend einen Bahnmitarbeiter geschlagen. Sie sollen die 18 und 19 Jahre alten Frauen ausgerechnet zum Frauentag am Sonntag mit Gesten und Worten bedrängt haben, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Als die Frauen in einen anderen Sitzbereich flüchteten, sollen sie beschimpft und begrapscht worden sein. Einer der Angreifer wollte der 18-Jährigen zudem ins Gesicht schlagen. Ein Zugbegleiter griff ein, wurde dabei aber von einem der Männer mit einer Bierflasche am Arm getroffen. Zwei weitere Fahrgäste griffen ein.

Die Bundespolizei nahm den Angaben nach die Angreifer am Hauptbahnhof in Halle fest. Einer von ihnen attackierte die Beamten und urinierte später in die Dienststelle. Gegen die Angreifer laufen mehrere Anzeigen - unter anderem wegen sexueller Belästigung und gefährlicher Körperverletzung.