Magdeburg (dpa/sa) - Vier Tage lang bieten die Magdeburger Jazztage zeitgenössischen Jazz in unterschiedlichen Formen. Von heute an stehen im Forum Gestaltung und im Gesellschaftshaus Magdeburg acht Konzerte auf dem Programm, darunter eines mit dem schwedischen Nils Landgren Quartett. Die Festivalorganisatoren bieten an den vier Konzertabenden nach eigenen Angaben starke Variationen, so dass Besucher immer Neues entdecken könnten - vom brasilianischen Jazz am Eröffnungsabend über Free Jazz, swingenden Spielweisen bis zu Gruppenimprovisationen. In diesem Jahr werde die Posaune in den Mittelpunkt des Konzertgeschehens gerückt.

Infos Magdeburger Jazztage