Magdeburg (dpa/sa) - Das Mathematik-Abitur in Sachsen-Anhalt wird nicht wiederholt. Die Aufgaben entsprachen den Vorgaben des Lehrplans, wie das Bildungsministerium am Freitag nach einer Prüfung monierter Aufgaben mitteilte. Mehrere Lehrer hatten sich beschwert, die Aufgaben seien nicht lösbar gewesen, weil sie nicht im Lehrplan stünden. Es ging um die Prüfung von rund 1540 Abiturienten auf Leistungskurs-Niveau.

Die Vorwürfe hätten sich nicht bestätigt, sagte Ministeriumssprecher Stefan Thurmann. Die Aufgaben seien auch nicht missverständlich formuliert gewesen. Seit vorigem Jahr teilen sich alle Bundesländer im Fach Mathematik Abi-Aufgaben aus einem gemeinsamen Pool. Es gebe deshalb keine Möglichkeit, von bundesweiten Standards abzuweichen, sagte Thurmann. Die Schulen würden aber nochmals darauf hingewiesen, welche Spielräume bei der Bewertung der Prüfung bestehen.