Magdeburg (dpa) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff hat die Empfehlungen der Leopoldina zur möglichen Lockerung von Einschränkungen in der Corona-Krise gelobt. "Die Stellungnahme der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina mit Sitz in Halle/Saale ist die bisher fundierteste und plausibelste wissenschaftliche Handlungsempfehlung zur Corona-Krise", erklärte der CDU-Politiker am Montag. Es würden klare Kriterien und konkrete Handlungsabläufe beschrieben. "Die Stellungnahme sollte eine wesentliche Grundlage für die am Mittwoch zu treffenden politischen Entscheidungen von Bund und Ländern darstellen." Dies betreffe besonders eine an exakte Vorgaben gebundene schrittweise Normalisierung des öffentlichen Lebens und die vorsichtige Öffnung des Bildungsbereiches. Haseloff warnte zugleich vor einer vorschnellen und generellen Aufhebung von Maßnahmen.

Vorschläge zu einer möglichen Lockerung der Einschränkungen hat auch ein Expertengremium der nordrhein-westfälischen Landesregierung vorgelegt.