Magdeburg (dpa/sa) - Von Himmelfahrt an lädt der Naturschutzbund (Nabu) wieder zu seiner großen Zählaktion "Stunde der Gartenvögel" ein. Über das lange Wochenende bis zum Sonntag sollen die Menschen in Parks und Gärten Vögel beobachten. Interessierte schauen sich eine Stunde lang nach Vögeln um und melden die Zahl der identifizierten Exemplare per Post, telefonisch oder über das Internet an den Nabu. In den vergangenen Jahren beteiligten sich deutschlandweit Zehntausende.

2017 waren in Sachsen-Anhalt Haussperling, Amsel und Star auf den ersten drei Plätzen gelandet. Insgesamt meldeten 1515 Vogelfreunde knapp 41 700 Vögel im Bundesland.

Infos zur Aktion "Stunde der Gartenvögel"