Offenbach (dpa/sn) - Nach einem sonnigen und milden Mittwoch fallen die Temperaturen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bis Samstag wieder. In der Nacht zu Samstag sei in bergigen Regionen wieder mit örtlicher Glätte zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte. Am Mittwoch erwarten die Wetterexperten Höchstwerte von bis zu 19 Grad bei schwachem bis mäßigem Wind. Donnerstag ziehen dann wieder Wolken auf, es bleibt aber mit Höchstwerten von bis zu 17 Grad mild.

Für Freitag rechnen die Meteorologen mit Sprühregen bei Temperaturen von bis zu elf Grad. In der Nacht zu Samstag sei verstärkt mit Niederschlägen zu rechnen sowie mit Temperaturen um den Nullpunkt. In bergigen Regionen wie dem Harz könne es auch Temperaturen unter Null und örtlich Glätte geben, so der DWD. Samstag ziehen die Wolken laut Prognose des DWD zwar ab, die Temperaturen würden aber weiter fallen: Tagsüber rechnen die Wetterexperten mit Höchsttemperaturen von sieben bis neun Grad. Für die Nacht zu Sonntag erwarte man frostige Tiefstwerte zwischen minus drei und minus sieben Grad.