Salzwedel/Stendal (dpa/sa) - Aus dem "Altmärkischen Musikfest" wird das "Musikfest Altmark": Mit zünftiger Blasmusik wird am heutigen Samstag (17.00 Uhr) im Findlingspark Darnewitz (Landkreis Stendal) das mehrwöchige Musikfestival im Norden Sachsen-Anhalts eröffnet. Für die 25. Ausgabe haben die Organisatoren in den Landkreisen Salzwedel und Stendal dem Fest einen neuen Namen gegeben - weil es "frischer und zeitgemäßer klingt", hieß es zur Begründung. Bis 12. November laden 17 Veranstalter zu 46 Veranstaltungen ein. Mehr als 35 Künstler, Bands, Orchester und Chöre geben Konzerte - das Angebot reicht von Klassik über Pop, Jazz und Folk bis hin zu musikalischen Lesungen und Liederabenden. Schulen wollen sich mit Veranstaltungen unter dem Motto "Musikunterricht mal anders" beteiligen.

Mit dem "Musikfest Altmark" wollen die Organisatoren die kulturelle Vielfalt des dünn besiedelten Landstrichs abbilden und Besucher in die Region locken. Die Veranstaltungsreihe wird unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln ausgetragen.

Musikfest Altmark

Programm Musikfest Altmark