Leipzig (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt wird es in den nächsten Tagen deutlich kühler. Zuvor starte der Mittwoch jedoch warm, überwiegend heiter und trocken, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Leipzig. Später ziehen dann von Nordwesten her Wolken auf, die in der Altmark auch etwas Regen mit sich bringen können. Die Höchstwerte liegen bei 27, in höheren Lagen bei 23 Grad. Auf dem Brocken können auch stürmische Böen aus Südwest aufkommen.

In der Nacht zu Donnerstag zieht von Nordwesten her eine Kaltfront auf. Die Werte fallen auf 11 bis 7 Grad zurück und steigen im Laufe des Tages auf 18 bis maximal 21 Grad an. Am Nachmittag könne es vereinzelte Schauer geben, sagte der Meteorologe.

Die Nacht zu Freitag wird mit 8 bis 6 Grad nochmals kälter. Tagsüber wird es zunächst heiter und trocken. Am Abend zieht eine Wolkendecke auf, dann ist erneut Regen möglich. Am Wochenende liegen die Höchstwerte bei höchstens 20 Grad, die Regenwahrscheinlichkeit steigt nochmals, so der DWD.