Halle (dpa/sa) - Die Oper Halle bringt ihre Aufführungen jetzt per Video-Stream zu den Zuschauern nach Hause. Den Auftakt der wöchentlichen Online-Angebote bilde an diesem Donnerstag "Mein Staat als Freund und Geliebte" von Johannes Kreidler, teilte das Haus am Mittwoch mit. Der Komponist und Aktionskünstler sei eine der meistdiskutierten Figuren der Neuen Musik. Für das Auftragswerk habe er Komposition und Libretto geliefert und die Uraufführung in der Spielzeit 2017/18 selbst inszeniert.

Weitere Streams mit Highlights der vergangenen Spielzeiten folgen laut der Oper Halle zunächst bis zum 7. Mai im wöchentlichen Rhythmus. Sie würden von Diskussionsrunden und Gesprächen mit Künstlerinnen und Künstlern begleitet, die online abrufbar seien. Zudem werde der erste Kapellmeister der Oper, Michael Wendeberg, wöchentlich ein digitales Konzert geben und jede Woche eine andere Klaviersonate von Wolfgang Amadeus Mozart spielen.

Werkstattbeiträge sollen darüber hinaus von den anstehenden Neu-Produktionen und dem Theateralltag während der coronabedingten Schließung berichten, wie es hieß. Seit März ist der Proben- und Spielbetrieb wegen des grassierenden Coronavirus ausgesetzt.

Oper Halle Digital