Halle/Leipzig (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen in Halle hat die Polizei die Medien zu Vorsicht und Zurückhaltung aufgerufen. In einem Tweet "an Medienvertreter, die sich um Raum zwischen Halle und Leipzig aufhalten und unseren Kräften für ihre Berichterstattung folgen", bat die sächsische Polizei: "Bitte behindern Sie nicht unsere Arbeit oder bringen Sie sich gar selbst in Gefahr!" Es liefen derzeit weitere Fahndungsmaßnahmen.

Tweet der Polizei Sachsen