Mansfeld (dpa/sa) - Nach einem Unfall bei Mansfeld, bei dem ein Radfahrer ums Leben kam, hat sich der Unfallfahrer gestellt. Der 36-Jährige aus Thüringen habe sich am späten Donnerstagabend im Polizeirevier Mansfeld-Südharz gemeldet und angegeben, dass er an dem Unfall am Vormittag beteiligt gewesen sei, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Kleintransporter des Mannes wurde sichergestellt. An dem Fahrzeug seien unfalltypische Spuren gefunden worden. Der Unfall ereignete sich vermutlich bereits gegen 09.00 Uhr oder kurz danach. Die Polizei sucht nun Zeugen, die zu dem Zeitpunkt auf der Bundesstraße 242 nahe Mansfeld am Abzweig Waldsiedlung unterwegs waren. Dort war gegen Mittag ein 59 Jahre alter Mann aus Helbra tödlich verletzt aufgefunden worden.