Teuchern (dpa/sa) - Ein Radfahrer ist am Montagmorgen in Teuchern im Burgenlandkreis nach einer Kollision mit einem Auto gestorben. Der 73-Jährige wurde gegen 5.30 von einem Auto erfasst, verlor das Bewusstsein und starb noch am Unfallort, wie die Polizei Halle am Montag mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der 43 Jahre alte Autofahrer den Radfahrer in der morgendlichen Dunkelheit übersehen. Die Polizei geht von einem Unglück aus. Der Radfahrer hatte demnach mit Licht am Fahrbahnrand gestanden. Es gebe keine Anzeichen für Fehler des 73-Jährigen. Nach dem Unfall verständigte der Autofahrer die Rettungskräfte. Ein Wiederbelebungsversuch sei erfolglos geblieben.