Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Regierungsmitglieder verzichten zum Jahreswechsel auf Böller und Raketen. Große Feuerwerke stehen Silvester bei den Politikern nicht auf dem Programm, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Manch einer schaut aber gerne zu, wenn andere um Mitternacht den Himmel leuchten lassen. Das letzte Mal haben wir, als unsere Kinder klein waren, eine Rakete zur Begrüßung des neuen Jahres steigen lassen, sagte etwa Regierungschef Reiner Haseloff (CDU). Er sehe sich das Feuerwerk aber gern an.