Magdeburg (dpa) - Der SC Magdeburg hat in der Handball-Bundesliga seine zweite Niederlage einstecken müssen. Vor 1939 Zuschauern unterlagen die Elbestädter am Sonntag dem TVB Stuttgart mit 29:30 (12:18). Bester Schütze beim SCM war Michael Damgaard (9), für Stuttgart trafen Viggo Kristjansson (9/4) und Adam Lönn (9) am häufigsten.

Tempohandball beider Teams dominierte die erste Hälfte. Schwierigkeiten des SCM nutzten die Gäste zu einer Drei-Tore-Führung (6:9/18.). Magdeburg war defensiv zwar ordentlich, scheiterte aber vorn oft am früheren SCM-Keeper Johannes Bitter im Stuttgarter Tor. Der zeigte insgesamt neun Paraden, hielt auch zwei Siebenmeter und trug damit wesentlich dazu bei, dass die Gästeführung sogar noch wuchs.

Der SCM kam mit einem 5:1-Lauf aus der Pause und konnte den Rückstand so auf zwei Treffer verkürzen (17:19/37.). Anschließend kamen die Stuttgarter aber in die Partie zurück und verschafften sich wieder Luft (21:27/46.). Magdeburg verkürzte noch einmal (29:30/57.), kam aber trotz guter Chancen nicht mehr zum Ausgleich.

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage SC Magdeburg

Twitter SC Magdeburg

Facebook SC Magdeburg

Youtube SC Magdeburg

Homepage Deutscher Handballbund