Halle (dpa/sa) - Auch eine Woche nach dem Brand eines ehemaligen Schlachthofs in Halle kann die Polizei noch nicht mit der Untersuchung vor Ort beginnen. Das Gelände sei zwar mittlerweile begehbar, dürfe wegen Problemen mit der Statik aber nicht betreten werden, sagte ein Sprecher am Freitag. Diese Probleme hätten sich durch die Löscharbeiten noch verstärkt. Nun sei der Eigentümer in der Pflicht, den Schlachthof zu sichern. Vorher könnten die Ermittler ihre Arbeit nicht aufnehmen, hieß es.

Die Flammen waren am Donnerstag vergangener Woche in dem leerstehenden Gebäude nahe des Hauptbahnhofs ausgebrochen. Sie konnten erst am Wochenende endgültig gelöscht werden.