Magdeburg (dpa/sa) - In den kommenden Tagen erwartet Sachsen-Anhalt ein Mix aus Sonne, Regen und Schnee. "Es ist kein extremer Wintereinbruch in Sicht", sagte Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst am Freitag in Leipzig. Aber es gebe mancherorts die Hoffnung auf eine Schneedecke - vor allem in höheren Lagen. Am Wochenende werde das Wetter bei Temperaturen um den Gefrierpunkt "nasskalt", sagte der Wetterexperte. Auf dem Brocken sei Schnee möglich. Auch die Sonne lasse sich teilweise blicken. Am Sonntag ziehe ein kräftiger Sturm auf.

Mit dem Wochenbeginn beruhige sich die Lage wieder, sagte Engelmann. Die Temperaturen lägen weiterhin um den Gefrierpunkt - nachts meist darunter, tagsüber darüber. Auch überfrierende Nässe könne zum Problem für Autofahrer werden. Mit Blick auf die Silvesternacht konnten noch keine genauen Vorhersagen gemacht werden. "Die Hoffnung auf Schnee ist da", sagte Engelmann. Jedoch müssten die kommenden Tage abgewartet werden.