Magdeburg (dpa/sa) - Bei einem Unfall mit insgesamt sechs Autos auf der A2 bei Magdeburg sind drei Menschen verletzt worden. Zuerst habe ein Autofahrer am Freitag auf die linke Spur gewechselt und dort wegen eines Staus gebremst, teilte die Polizei mit. Die Fahrerin hinter ihm erkannte das zu spät und fuhr auf. Daraufhin wurden vier weitere Wagen in den Unfall verwickelt. Drei Menschen wurden verletzt und in Krankenhäuser gebracht, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.