Thale (dpa/sa) - Die Seilbahnen Thale Erlebniswelt hat trotz großen Andrangs in der Sommersaison 2020 ein coronabedingt schlechtes Jahresergebnis eingefahren. 595 000 Gäste seien für 2020 erfasst worden nach 730 000 im Jahr 2019, teilte Geschäftsführerin Pamela Groll am Dienstag mit. Der Umsatz sei um 15,8 Prozent geringer ausgefallen als im Vorjahr. Was unter dem Strich stand, wurde nicht mitgeteilt.

Zur Seilbahnen Thale Erlebniswelt gehört eine Kabinenbahn von Thale aus zum Hexentanzplatz und ein Sessellift Richtung Rosstrappe sowie diverse weitere Attraktionen wie ein Bikepark, eine Rodelbahn und ein Wasserkarussell. Direkt zum Saisonstart 2020 kam der erste Lockdown, nach der Hauptsaison trat der zweite in Kraft.

Infos Seilbahnen Thale Erlebniswelt