Magdeburg (dpa/sa) - Die aktuelle Grippewelle hat in Sachsen-Anhalt bislang sieben Todesopfer gefordert. Gestorben seien fünf Frauen und zwei Männer im Alter von 40 bis 86 Jahren, teilte das Landesamt für Verbraucherschutz auf Anfrage mit. Die Zahl der Neuinfektionen stieg in der vergangenen Woche weiter an. 4083 neue Influenzabefunde bedeuteten noch einmal rund 1000 Fälle mehr als in der Vorwoche. Die höchsten wöchentlichen Spitzenwerte der vergangenen Jahre seien bereits mehrfach übertroffen worden, hieß es. Die Gesamtzahl der Grippefälle in dieser Saison seit September liegt mit 11 870 Erkrankungen bereits jetzt höher als in der kompletten Vorsaison.

Aktueller Wochenbericht