Leipzig (dpa) - Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen steht ein sonniges und frostiges Wochenende bevor. Am Samstag wird viel Sonne erwartet, wie Meteorologe Sebastian Balders vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Freitag in Leipzig sagte. In Sachsen könne es auch etwas dichter bewölkt sein. Bei Temperaturen um null Grad beziehungsweise minus zwei bis minus sieben Grad im Bergland wehe ein mäßiger Wind aus Nordosten.

In der Nacht zu Sonntag werde dann für alle drei Bundesländer strenger Frost erwartet. Am Sonntag bleibt das Wetter laut DWD ähnlich. Im äußersten Teil von Ostsachsen könnte etwas Schnee fallen.

Zu Wochenbeginn soll es nach Angaben des DWD noch kälter werden. Die Meteorologen erwarten ganztägig Dauerfrost. Auch leichte Schneefälle seien möglich.