Magdeburg (dpa/sa) - Das Theater Magdeburg bekommt eine Generalmusikdirektorin. Die in Moskau aufgewachsene Anna Skryleva (43) löst zum 1. August 2019 den bisherigen Generalmusikdirektor Kimbo Ishii ab, wie das Theater am Donnerstag mitteilte. Schon im Oktober werde Skryleva das 2. Sinfoniekonzert der Magdeburgischen Philharmonie mit Werken von Gioacchino Rossini, Giuseppe Verdi und Richard Strauss dirigieren.

Skryleva lebt seit 1999 in Deutschland. Sie studierte in Berlin Klavier und nahm später Dirigierunterricht. Sie arbeitete unter anderem an der Hochschule für Musik in Karlsruhe, an der Kölner Oper sowie an der Hamburgischen Staatsoper, war erste Kapellmeisterin und stellvertretende Generalmusikdirektorin am Schleswig Holsteinischen Landestheater und dann am Staatstheater Darmstadt.

Musik begleitet Skryleva das ganze Leben lang. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie den Angaben zufolge den ersten Klavierunterricht, mit acht schrieb sie erste eigene Kompositionen. Mit zehn Jahren wurde sie ins Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium aufgenommen. Dort wurde sie zur Pianistin und Kammermusikerin ausgebildet.

Vita Anna Skryleva

Infos zum aktuellen Generalmusikdirektor Kimbo Ishii