Magdeburg (dpa/sa) - Trotz Schneeverwehungen und Glätte sind schwere Unfälle in Sachsen-Anhalt am frühen Montagmorgen ausgeblieben. Wetterbedingt seien die Straßen aber größtenteils nicht befahrbar, teilte ein Sprecher der Polizei Magdeburg mit. Besondere auf Autobahnen sei es schwierig voranzukommen. Auch in Stendal sei alles mit Schnee bedeckt, die Lage sei aber "unter Kontrolle", sagte ein Sprecher der Polizei in Stendal. Auf den Raststätten Köckern Ost und Köckern West (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) bei der Autobahn 9 mussten die Parkplätze wetterbedingt gesperrt werden, sagte ein Sprecher der Polizei Dessau/Roßlau.

© dpa-infocom, dpa:210208-99-344880/3