Magdeburg (dpa/sa) - In Magdeburg haben Unbekannte eine Postfiliale überfallen. Die maskierten und mit Messern bewaffneten Täter flüchteten am späten Mittwochnachmittag mit dem erbeuteten Bargeld, wie die Polizei Magdeburg am Donnerstag mitteilte. Es soll sich um eine Geldsumme im unteren vierstelligen Bereich handeln.

Die Täter betraten die Filiale laut Polizei kurz vor Ladenschluss um die Herausgabe von Bargeld zu fordern. Zu dieser Zeit seien noch zwei Mitarbeiterinnen der Post vor Ort gewesen. Beide blieben laut Polizei unverletzt. Bislang hat die Polizei mit Hubschrauber und Spürhund erfolglos nach den Tätern gesucht. Die Ermittlungen dauern an.

Pressemitteilung