Halle (dpa) - Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg erkämpft. Der Aufsteiger trennte sich am Mittwoch auf heimischem Parkett vom Tabellenvierten HSG Blomberg 23:23 (9:9) und festigte seinen zehnten Rang in der Bundesliga. Die überragende Sophie Lütke (8/1) rettete den Gastgeberinnen mit einem verwandelten Siebenmeter in der Schlusssekunde das verdiente Remis. Neben Lütke setzte in der Offensive vor allem Helena Mikkelsen (5) Akzente. Für Blomberg erzielten Nele Franz (7/5) und Laura Rüffieux (4) die meisten Tore.

Beide Mannschaften agierten in der Abwehr sehr diszipliniert und lieferten sich ein ausgeglichenes Duell. Mitte der zweiten Halbzeit konnte Halle jedoch vom 14:14 (43.) auf 19:16 (48.) enteilen. Allerdings gaben die Gastgeberinnen durch einige leichte Fehler und das Auslassen klarer Chancen den knappen Vorsprung wieder aus der Hand. In der letzten Minute zogen die Gäste in Front, ehe Lütke nervenstark für die Punkteteilung sorgte.

Handball-Bundesliga der Frauen

Website Union Halle-Neustadt