Magdeburg (dpa/sa) - Die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) haben eine stärkere Kontrolle der Maskenpflicht in Straßenbahnen und Bussen angekündigt. Dies geschehe gemeinsam mit der Polizei, wie ein Sprecher des Unternehmens am Mittwoch mitteilte. So soll auch in Zeiten mit weniger Fahrgastaufkommen wie in den Abendstunden überprüft werden, ob sich die Menschen an das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes halten. Tagsüber sei das nach bisherigen Ergebnissen bei etwa 95 Prozent aller Fahrgäste der Fall. Laut der Allgemeinverfügung der Stadt kann bei Verstößen gegen die Maskenpflicht ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro erhoben werden.

Mitteilung Magdeburger Verkehrsbetriebe