Lübeck (dpa) - Die Handballer des Dessau-Roßlauer HV haben ihre vierte Niederlage in Serie kassiert. Die Schützlinge von Uwe Jungandreas verloren am Freitag beim VfL Lübeck-Schwartau mit 23:26 (10:11). Die Dessauer zeigten sich gegenüber ihrem desolaten Auftritt beim 15:31-Heimdebakel gegen den Bergischen HC aber stark verbessert.

Sie lagen beim Aufstiegskandidaten in der 47. Minute mit 19:18 vorn. Dank Jan Schult (6), Julian Lauenroth (6/5) und einem 5:1-Lauf gingen die Lübecker danach mit 23:20 (54.) in Führung und gaben die Partie nicht mehr aus der Hand. Für den DRHV erzielten Johannes Wasielewski (6) und Vincent Sohmann (5/1) die meisten Tore. Am Sonntag (17.00 Uhr) erwartet der DRHV den Wilhelmshavener HV. 

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage Deutscher Handballbund

Homepage Dessau-Roßlau