Bitterfeld-Wolfen (dpa/sa) - Die Gewerkschaft IG BCE hat die Beschäftigten des Industrieunternehmens Guardian Flachglas in Bitterfeld-Wolfen zu einem Warnstreik aufgerufen. Geplant ist, am Montag (10.00 Uhr) acht Stunden lang die Arbeit niederzulegen, wie die Organisatoren mitteilten. Am Nachmittag soll es eine Kundgebung vor dem Werk im Ortsteil Thalheim geben. Mit der Aktion soll der Druck auf den Arbeitgeber in den laufenden Tarifverhandlungen erhöht werden.

Die IG BCE will durchsetzen, dass die rund 300 Beschäftigten bei Guardian zu den Bedingungen des Flächentarifvertrags der Branche arbeiten. Das würde eine geringere Wochenarbeitszeit, festes Urlaubs- und Weihnachtsgeld, höhere Zulagen für Schichtarbeit und mehr Lohn bedeuten, zählte die Gewerkschaft auf. In den bisherigen zwei Verhandlungsrunden habe Guardian lediglich ein Lohnplus von 0,5 Prozent für die unteren Lohngruppen oder eine zwölfmonatige Verhandlungspause angekündigt, teilte die Gewerkschaft mit.

Die IG BCE vertritt in Sachsen-Anhalt nach eigenen Angaben rund 24 000 Beschäftigte aus mehr als 200 Betrieben.