Magdeburg (dpa/sa) - Die Zahl der Demonstrationen in Sachsen-Anhalt hat sich mehr als verdoppelt. Bis Anfang Dezember zählte die Polizei knapp 290 Einsätze bei Aufzügen und Kundgebungen, wie das Innenministerium auf Anfrage mitteilte. Im gesamten Vorjahr wurden lediglich 120 erfasst. Einen besonderen Schwerpunkt bildeten Demonstrationen zur Asylpolitik. Sie seien vom Herbst an sprunghaft angestiegen. Seit September wurden zu diesem Thema laut Innenministerium 140 Kundgebungen registriert - und damit knapp die Hälfte aller Demonstrationen.