Halle (dpa/sa) - Die Zahl der Erwerbstätigen in Sachsen-Anhalt ist 2018 etwas stärker gestiegen als zunächst angenommen. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte, gab es im Jahresdurchschnitt 1,0015 Millionen Erwerbstätige im Land. Das waren 2300 oder 0,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Ende Januar waren die Statistiker nach ersten Berechnungen noch von einem Plus von 2100 ausgegangen. Deutschlandweit lag der Zuwachs den Angaben zufolge bei 1,3 Prozent oder 569 000 Erwerbstätigen. Mit 44,8 Millionen sei ein neuer Höchststand erreicht worden.

Zwischen den einzelnen Branchen in Sachsen-Anhalt gab es bei der Entwicklung teils große Unterschiede. Im produzierenden Gewerbe gab es ein Plus von 1,1 Prozent. Auch die Bereiche Handel, Verkehr, Lagerei, Gastgewerbe, Information und Kommunikation erzielten leichte Zuwächse. Dagegen waren in der Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischerei 3,4 Prozent weniger Erwerbstätige beschäftigt.

Mitteilung des Statistischen Landesamtes