Leipzig (dpa) - Während der Leipziger Buchmesse soll das Angebot im Zugverkehr ausgeweitet werden. Neben zusätzlichen Fahrten und Sonderzügen seien auch zusätzliche Haltestellen an der Neuen Messe geplant, teilte der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig am Montag mit. Damit sollen die Linien entlastet werden, die im vergangenen Jahr zur Buchmesse besonders stark nachgefragt waren. Das gelte unter anderen für Regionalzüge zwischen Leipzig und Dresden oder Leipzig und Magdeburg.

Die diesjährige Leipziger Buchmesse ist vom 15. bis 18. März 2018. Fast 2500 Aussteller aus mehr als 40 Ländern werden erwartet. Gastland ist in diesem Jahr Rumänien.

Informationen zur Leipziger Buchmesse