Nahrstedt (dpa/sa) - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in der Altmark westlich von Stendal sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Am Donnerstagmorgen kam auf der B188 einer 55 Jahre alten Fahrerin der andere Wagen auf ihrer Spur entgegen, wie die Polizei in Stendal mitteilte. Der 55 Jahre alte Fahrer war in einer leichten Rechtskurve nach links auf die Gegenspur geraten. Die Frau versuchte noch, so weit wie möglich rechts zu fahren, beide Autos kollidierten dennoch und wurden in den Straßengraben geschleudert. Die Fahrer erlitten schwere Verletzungen.

Ersthelfer holten sie aus den Fahrzeugen und versorgten sie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Die Bundesstraße 188 bei Nahrstedt war rund zwei Stunden gesperrt. An beiden Autos entstand ein Schaden von zusammen rund 30 000 Euro. Zur Unfallursache wird noch ermittelt.