Paris (dpa) - Das Rettungsschiff "Aquarius 2" will in den vergangenen Tagen auf dem Mittelmeer an Bord genommene Migranten ins südfranzösische Marseille bringen. Die Hilfsorganisation SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen baten die französischen Behörden, die 58 Geretteten dort von Bord gehen zu lassen. Das Schiff sei auf dem Weg nach Marseille, kündigten sie bei einer Pressekonferenz in Paris an. Hintergrund ist, dass Panama angekündigt hatte, die "Aquarius 2" aus seinem Schifffahrtsregister zu löschen und ihr damit die Flagge zu entziehen. SOS Méditerranée begründete die Fahrt nach Marseille damit, dass dies nötig sei, um die Flagge zu wechseln.