Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit hat eine positive Zwischenbilanz bei der Integration von Flüchtlingen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gezogen. Die Erwartungen seien knapp übertroffen worden, sagte BA-Vorstandschef Detlef Scheele. Jüngsten Zahlen aus dem Mai zufolge fanden mehr als 300 000 Menschen aus den acht Haupt-Asylländern einen Job - und damit 88 000 mehr als im Jahr davor. Das laufe alles ganz gut, sagte Scheele. 238 000 der Geflüchteten mit Job - und damit der Großteil - seien sozialversicherungspflichtig beschäftigt.